Damian Mohler Zong Shi

Schon sehr früh begann sich Damian Mohler für Kampfsport und Kampfkunst zu interessieren. Dies lässt sich wohl auf seine teilweise asiatische Herkunft zurückführen. Im Alter von fünf (1975) fing er mit Judo an. Er wurde in dieser Zeit sehr von seiner Grossmutter, einer gebürtigen Indonesierin unterstützt. So wuchs er in einem Umfeld und mit einer Grossmutter auf, die ihm ein grosses Verständnis für die alte indonesische Kultur und deren Stammesriten mitgab. Dies hat seinen Lebensweg bis heute mitprägt. Im Alter von Zwölf begann er mit Karate, welches er immer noch mit seinem Sensei und lieben Freund Salvatore Caprino (5. Dan Fudokan-Karate Meister) praktiziert.

Auf seinem Weg durch verschiedene Kampfsportarten wurde sein Verständnis für die Philosophie der Kampfkunst durch die harte Realität stark geprüft. Ein Schlüsselerlebnis war eine massive physische Auseinandersetzung im Teenager-Alter, in einer Zeit, als Basel stark durch Jugendgewalt und Jugendbanden geprägt war. Das Erleben dieser Notlage und deren Konsequenzen beeinflusste sicherlich seinen ganzen späteren Werdegang. Zudem war dieser Angriff seine erste Begegnung mit Ving Tsun, denn einer der Angreifer liess sich nicht in die Flucht schlagen und traf ihn hart. Nach diesem Erlebnis fing er an zu recherchieren und fand zwei Schulen. Er entschied sich für jene, welche die Folgegenerationen von Grossmeister Wang Kiu repräsentiert und es folgte ein langer Weg des Lernen und Lehrens.

2014 wurde dieser von Damian Mohler beschrittene Weg mehrfach national und international anerkannt. Nach der Verleihung der Awards „Pioneer of the Martial Arts“ und „European Instructor of the Year“ in Atlantic City folgte die Ehrung “Outstanding contribution to the Martial Arts” in München. Zusätzlich wurde Damian Mohler 2014 der Titel Zōngshī,/Sôke 龙馆宗师 达米安·莫勒(Grossmeister 9. Dan Xìnxīn Míng Ch’üan 信心銘拳) verliehen. 2017 folgte die Aufnahme in die Yip Man Ving Tsun Athletic Association als «Lifetime-member». Mit der Bai Shi-Zeremonie 2019 in Hong Kong wurde er in die Yip Man-Familie 2. Generation Ip Man Disciples 咏春拳, lifetime member Yip (Ip) Man Association Hong Kong 師傅aufgenommen.

Von 2014 bis 2016 war er vier Mal World Champion WTKA WKA IKS.

Aus dem kurzen Abriss von Zong Shi Damian Mohlers Werdegang wird klar, dass, als im Jahr 2012 Tian Long Guan gegründet wurde, es sich dabei um mehr als nur eine traditionelle Kampfkunstschule handelt: Tian Long Guan ist ein Lebensstil. Im Mittelpunkt steht nicht das Kämpfen an sich, das als viel geübtes und effizientes Mittel zur Selbstbehauptung eingesetzt wird, sondern die Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit.